Nov 012013
 

Die NaturFreunde Berghausen veranstalten am 01. November 2013 eine Marathonwanderung von Berghausen im Pfinztal, über das Albtal, nach Hörden im Murgtal.
Start ist um 06:00 am Bahnhof in Berghausen, und die Rückfahrt ist um 20:00 in Hörden. Als Abschluss wird im Naturfreundehaus Hörden eingekehrt.

Ich bin mal wirklich gespannt, ob ich es überlebe, oder unterwegs aufgebe und mit der Stadtbahn heim fahre, um meine Wunden zu lecken.

Route und Track der Wanderung

Unterhalb der Diagramme ist ein Link für den GPX-Track der Wanderung, und hier der Link zur GPX-Route.

Download

[UPDATE 20131104] Ich habe es überlebt. Wobei die letzte Steigung mich an meine Genzen gebracht hat.
31 Wanderer sind angetreten, und 27 sind in Hörden angekommen. Reine Wanderzeit haben wir 10 Stunden benötigt – also 5 km/h. Pausen haben wir etwas über eine Stunde gemacht. Unterwegs wurden wir auch mit Trinkwasser versorgt, was dann die Schlepperei etwas vereinfacht hat.

Die Strecke war sehr gut ausgesucht, und es gab immer etwas zu anzuschauen. Ich habe noch nie so viele Pferde, wie auf dieser Wanderung gesehen.

Sehr interessant waren die Gespräche mit den anderen während der Wanderung. Was die so alles treiben, da bin ich doch ein harmloser Wanderer. Wirklich überrascht hat mich das Durchschnittsalter. Die Gruppe, die das wirklich ordentliche Tempo vorgelegt hat, ist 64, 68, 71, 77 Jahre alt. Respekt! Wenn man an einer Steigung von einem 77-jährigen überholt wird, weiß man wo man steht. Zumal ja keiner wirklich langsam gewandert ist. Die ersten 10 km haben wir immer über 6 km/h erreicht.

Zum Abschluss waren wir in Hörden noch im “Zum Ochsen”. Das Essen war schnell auf dem Tisch – wir haben auf halber Strecke unser Essen schon vorbestellt. Da die Stadtbahn quasi hinter dem Gasthof gehalten hat, sind wir auch wieder flott nach Hause gekommen.

Bis denne dann.

dasUSo